Risiko Management Strategien

Der Unterschied zwischen einem erfolgreichen Investor und einem, der alles verliert, ist selten Glück. Im Gegenteil - der erfolgreiche Investor wird sich jeder Transaktion mit der Vorsicht eines professionellen Bergsteigers nähern – er versucht, jedes mögliche Missgeschick vorherzusagen und alles zu unternehmen, um es zu vermeiden.

Forex basiert auf 3 Grundelementen:
• Kennen Sie Ihren Vermögenswert.
• Kennen Sie Ihre Grenzen.
• Legen Sie ein Gewinn-Verlust-Verhältnis fest.

Kennen Sie Ihren Vermögenswert.

Das Prinzip ähnelt dem Akrobaten, der das Seiltanzen einfach erscheinen lässt – zu wissen, in was und wie viel investiert werden soll, ist das Ergebnis harter Arbeit. Bevor Sie in einen Vermögenswert investieren, müssen Sie ihn studieren. Derselbe Computer, mit dem Sie Geschäfte tätigen, kann verwendet werden, um nach Informationen zu suchen – indem Sie den Vermögenswert googeln. Suchen Sie nach Nachrichten und versuchen Sie, die Marktstimmung zu messen. Öffnen Sie einige historische Charts und überprüfen Sie, wie das Asset in der Vergangenheit auf verschiedene Ereignisse reagiert hat. Kommen Sie nun in die Gegenwart zurück und untersuchen Sie die aktuelle Situation. Sehen Sie sich die Verbindung zwischen dem Chart und den Nachrichten des Tages an. Versuchen Sie zu definieren, ob Ihr Vermögenswert steigen oder fallen wird, und zu welchem Preis Sie eine Position eröffnen sollten. Sehen Sie sich die Kursschwankungen gut an und setzen Sie Ihre Stop-Loss- und Take-Profit-Punkte. Dann können Sie handeln



Kennen Sie Ihre Grenzen

Leverage ist ein wunderbares Werkzeug. Ohne Hebelwirkung wären Sie wahrscheinlich nicht hier. Sie wären niemals in der Lage gewesen, das Geld zu mobilisieren, das notwendig ist, um mit Forex überhaupt einen spürbaren Gewinn zu erzielen. Auf der anderen Seite sollten Sie nie mehr investieren, als Sie verlieren können – die meisten Gurus empfehlen nicht mehr als 2 % bis 5 % Ihres Eigenkapitals. Berechnen Sie Ihr Trading-Volumen unter Berücksichtigung des Leverage-Verlusts, der zu einem beliebigen Zeitpunkt eintreffen könnte. Legen Sie zudem sowohl Ihre Lot-Größe als auch Stop-Loss-Werte entsprechend fest. Tun Sie dies mit klarem Verstand und ändern Sie Ihre Limit-Order nicht auf Grundlage einer momentanen Laune, sobald Ihre Position offen ist.

Was uns zum letzten Punkt bringt:

Legen Sie ein Gewinn-Verlust-Verhältnis fest.

Sobald eine Position zu verlieren beginnt, bewerten Sie Ihre Trading-Position neu. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht mehr verlieren, als Sie gewinnen. Möglicherweise haben Sie Ihren Stop-Loss unter einen bestimmten Wert gesetzt und ja, jede Position, die Sie eröffnen, beginnt mit dem Verlust des Spreads des Brokers. Wenn der Vermögenswert Geld verliert, warten Sie nicht auf ein Wunder. Es ist immer schlauer und sicherer, mit dem Markt zu investieren als gegen ihn. Wenn alle anderen Trader einen Vermögenswert aufgeben, sollten Sie es auch tun. Sie sind noch nicht groß genug, um es sich leisten können, Spiele zu spielen und cleverer zu handeln als erfahrene Spekulanten.

Lernen Sie, Ihr Vermögen zu verwalten, Ihre Positionen zu variieren und angemessene Limits zu setzen.