Wie man Gewinne am Devisenmarkt erzielt

Lernen Sie die Grundlagen des Devisenhandels und machen Sie sich vertraut mit den Taktiken & Strategien von professionellen Devisenhändlern.

Alvexo heißt Sie zu dieser Anleitung zum Thema, wie man Renditen beim Devisenhandel generiert, herzlich willkommen. Als Teil unserer umfassenden Bildungsreihe wird Ihnen dieser Kurs alle Ressourcen und Informationen an die Hand geben, die Sie benötigen, um konstante Gewinne mit dem Handel von Devisen zu erwirtschaften.

Unser Kursmaterial eignet sich ideal für Anfänger, fortgeschrittene Händler und Experten. Wir möchten klarstellen, dass langfristiger Erfolg im Bereich des Devisenhandels eine Strategie, Marktkenntnisse und Zielstrebigkeit erfordert. 

Glücklicherweise ist es möglich, mit dem Handeln zu beginnen, sobald Sie ein grundlegendes Verständnis für die in diesem Leitfaden vermittelten Informationen gewonnen haben. Am besten eröffnen Sie zuerst einmal ein risikofreies Demo Konto. Was wir Ihnen im Folgenden zeigen werden, wird Ihnen dabei helfen, zu lernen, wie man Geld mit dem Handel von Devisen verdient.

Einführung in den Devisenhandel

 

Währungspaare bestehen aus einer Basiswährung und einer Notierungswährung. Wenn wir das Währungspaar EUR/USD als Beispiel heranziehen, dann ist die Basiswährung Euro (EUR) und die Notierungswährung ist Dollar (USD). Dieses Währungspaar zeigt, wie viele Dollars benötigt werden, um einen Euro zu kaufen.

Wenn Sie mit Währungen handeln, heißt das, dass Sie eine Währung kaufen und die andere Währung desselben Währungspaares verkaufen. Kaufen Sie 500 Euro zu einem EUR/USD-Wechselkurs von 1,1419, dann verkaufen Sie 570,95 Dollar.

Gehen wir nun davon aus, dass dieser Handel für eine Woche offen bleibt und Sie dann entscheiden, Ihre 500 Euro zum aktuellen Wechselkurs von 1,18000 in US-Dollar umzutauschen; Sie werden einen Gewinn in Höhe von 19,05 $ erzielt haben.

Hätten Sie eine zehnmal größere Position eröffnet, hätte Ihr Gewinn 190,50 $ betragen. Der Sinn des Währungshandels liegt stets darin, einen Gewinn zu erzielen. Dieser kann entweder durch einen Wertzuwachs der Notierungswährung oder durch einen Wertverlust der Basiswährung realisiert werden.

Wenn Sie davon ausgehen, dass der Euro in Relation zum Dollar an Wert zulegen wird, so kaufen Sie das EUR/USD-Währungspaar. Wenn Sie auf der anderen Seite glauben, dass der Euro in Relation zum Dollar an Wert verlieren wird, verkaufen Sie das EUR/USD-Währungspaar.

Diese beiden Aktionen sind als „long gehen“ (kaufen) und „short gehen“ (leerverkaufen) bekannt. Wenn Sie sich entschließen, eine Währung zu kaufen (also „long“ zu gehen), beabsichtigen Sie, diese zu einem späteren Zeitpunkt zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen. Wenn Sie sich entschließen, eine Währung leerzuverkaufen (also „short“ zu gehen), beabsichtigen Sie, diese zu einem späteren Zeitpunkt zu einem niedrigeren Preis zu kaufen. Auf diese Weise operieren Spekulanten an den Devisenmärkten – durch Käufe und Leerverkäufe.

Short and Long Positions - Forex
Lang und Kurzzeit Positionen

Wenn Sie sich ein Währungspaar einmal genau ansehen, dann werden Sie feststellen, dass sowohl die Basiswährung als auch die Notierungswährung mit bis zu 4 Nachkommastellen bei Ver- und Ankaufspreisen angegeben werden.

Nun kommen zwei wichtige Begriffe hinzu: Geldkurs und Briefkurs. Die Differenz zwischen diesen beiden Preisen ist der Spread. Der Geldkurs gibt den Preis wieder, den Ihr Broker für das  Währungspaar bereit ist zu zahlen. Der Briefkurs steht für den Preis, zu dem Ihr Broker bereit ist, das Währungspaar zu verkaufen. Der Geldkurs ist niedriger als der Briefkurs.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf obliegt es Ihnen als Händler, Ihre Emotionen zu kontrollieren und Handelsgeschäfte gezielt und mit Klarsicht zu tätigen. Es ist niemals ratsam, sich selbst in übertriebenem Maße dem Risiko bedeutender Verluste am Finanzmarkt auszusetzen.

Nutzen Sie ausschließlich Kapital, das Sie extra für Handelszwecke beiseite gelegt haben. Werden Sie sich über das Ausmaß Ihrer Risikobereitschaft klar, bevor Sie sich dem Handel mit Echtgeld widmen. Eine gute Methode, Ihre Leistung am Devisenmarkt zu beurteilen, ist das Führen eines Devisenhandelstagebuchs. Haben Sie stets genügend Kapital auf Ihrem Handelskonto, damit keine Nachschussforderungen (sogenannte Margin Calls) gegen Sie entstehen.

Diese Anleitung wird viele der Handelstechniken untersuchen, die von Händlern aller Erfahrungsstufen angewendet werden. Das Ziel dabei ist, Ihnen einen Gesamteindruck der geschäftigen Welt des Devisenhandels zu verschaffen und Ihnen aufzuzeigen, wie auch Sie einen maximalen Nutzen aus Ihren Handelsaktivitäten ziehen können.

Eigenschaften erfolgreicher Devisenhändler

Wenn Sie in den Devisenhandel eintauchen, werden Sie schnell feststellen, dass man eine unglaubliche Menge an Wissen aus den Märkten ziehen kann.

Am Währungsmarkt kommen regelmäßig wichtige makroökonomische Variablen ins Spiel. Wirtschaftsindikatoren wie der Verbraucherpreisindex (VPI), der Erzeugerpreisindex (PPI), das Bruttoinlandsprodukt (BIP), das Bruttosozialprodukt (BSP), die Handelsbilanz, die Arbeitslosenquote, Inflationsraten, Zinssätze und die generelle Geldmarktpolitik sind besonders wichtig.

Bei einem zuversichtlichen (bullischen) Ausblick reagieren die Märkte normalerweise entsprechend, und umgekehrt. Als Devisenhändler wird Ihnen eine Vielzahl von Informationen präsentiert, die Sie interpretieren müssen, um sich erfolgreich am Markt zu bewegen.

Geduld, Detailtreue und Disziplin sind äußerst wichtige Charaktereigenschaften erfolgreicher Devisenhändler. Langfristige Rentabilität von Handelsaktivitäten am Devisenmarkt wird nicht über Nacht erzielt. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie das Gesamtbild im Blick haben. Lernen Sie, Ihr Anlagekapital zu verwalten, wenden Sie die richtige Theorie auf die passenden Situationen an, und nutzen Sie alle Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Eine kalkulierte Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse ist unerlässlich, um das Gesamtbild zu sehen; qualitative Daten sind ebenso wichtig wie quantitative. Seien Sie vorsichtig, wenn Leute Ihnen große Versprechungen hinsichtlich garantierter Gewinne bei Anwendung ihrer angeblichen Handelsstrategien machen – so ein System existiert nicht.

Eine methodische Planung, viel Übung und eine vernünftige Verwaltung der Finanzen werden durch die Fülle an Ressourcen, die Ihnen hier bei Alvexo zur Verfügung steht, unterstützt. Wir möchten Sie ermutigen, einen praxisorientierten Ansatz mit einem automatischen Handelssystem zu kombinieren (Wirtschaftsindikatoren, mobile Alarme und Handelssignale), um Ihre Devisenrenditen zu maximieren.

Taktiken und Strategien professioneller Devisenhändler

Es gibt keine einzelne Strategie, die beim Währungshandel Gewinne unter allen Bedingungen garantiert. Stattdessen nutzen professionelle Devisenhändler eine Kombination verschiedener Strategien, die am besten zu den jeweiligen Marktbedingungen passen.

Anpassungsfähigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg in der Arena des Währungshandels, und gründliche Recherche ist von höchster Bedeutung. Es steht Ihnen eine Vielzahl an Ressourcen zur Verfügung, die technische und fundamentale Analyse vereinigen, um Ihren Handelserfolg voranzutreiben.

Professionelle Devisenhändler raten Einsteigern dazu, mehrere verschiedene Taktiken und Strategien auf unterschiedliche Handelssituationen anzuwenden. Als Anfänger im Handel mit Devisen gibt es mehrere Strategien, die für Sie nützlich sind.

Diese sind unter anderem: Candlestick-Muster mit gleitenden Durchschnitten, das „Basic Ichimoku Trading System“, „Fast-Moving-Average-Crossover“-Strategien und stochastische Oszillatoren (für Trend- und Range-Strategien).

Händler, die nicht so viel Zeit am PC verbringen können, bevorzugen das Scalping. Es gibt verschiedene Scalping-Systeme für den Devisenmarkt, so wie „Stochastic Scalping“, „Simple Scalping & Directional Movement“, „Simple Gap Trading“, „Simple Breakout“-Systeme und Trendfolgestrategien.

Sehr erfahrene Händler wenden Hedging-Strategien an, um ihr Verlustrisiko beim Devisenhandel zu reduzieren. Dazu kaufen sie verschiedene Arten von Derivaten auf denselben Basiswert oder eröffnen entgegengesetzte Positionen. Hedging bezeichnet die Absicherung Ihrer Investitionen durch die Eröffnung der entgegengesetzten Position beim gleichen Handel.

Wenn Sie ein Handelskonto bei Alvexo eröffnen, arbeitet ihr Broker mit ihnen um verschiedene Trading Strategien anzuwenden, je nachdem was ihrem Wissen und Trading Fähigkeiten am besten zusagt.